Schlagwörter

,

Meine erste in dieser Saison…

Neben etwas Delicata Kürbis (die 4 Rest-Schnitze) fand dieser hier Verwendung…

304 Kürbis_28.10.2014Ich bin nicht ganz sicher, aber es könnte der „Blue Kuri“ sein.

Aufgeschnitten sieht er so aus…

305Es passte nur noch die Hälfte in den Topf, die andere Hälfte wartet auf weitere Verwendung.

Sonstige Zutaten waren… 2 Kartoffeln

306Der Rest 1 Zucchini (Hälfte, weil sie gerade übrig war und gut Flüssigkeit gibt)
3 Karotten
1 Apfel
(Sorte Diwa)

307Nach meinem Geschmack machen sich Karotten immer recht gut in Kürbissuppe.

Das alles im Dampftopf mit minimaler Wasserzugabe gekocht. Dann den dunkelgrün/blauen Kürbis noch von seiner Schale befreit (die bleibt relativ fest, lässt sich gut abziehen), 1/2 TL Suppenwürze hinzugefügt, 10 kleine Spritzer Kelpamare, viel Reis-/Mandelmilch und etwas Kokosmilch (ein Rest). Alles gut püriert.

Letztlich blieb es eine Art Gemüsemus, ich konnte mich nicht durchringen, den super feinen Geschmack noch mehr zu verwässern. Es war perfekt so. Die dunkelgrünen Stückchen sind die Zucchinischale. Es waren keine Kräuter drin.

308 Fertige Kürbissuppe

Es blieb nicht bei einem Teller, es musste ein zweiter verputzt werden und das ist der Rest, der wohl morgen Abend nach der Arbeit dran glauben muss. Süßlich nussiger herrlicher Geschmack!

Ich glaube, künftig werde ich mich auf den Herbst schon wegen Kürbissen freuen.

Advertisements