Schlagwörter

, ,

Manchmal hat man selbst auferlegte Tabus, die einen einfach begleiten. Und irgendwann ist vielleicht der Tag gekommen, wo man sich einen Schubs gibt und es bricht.

Bei mir war es am Samstag das Tabu, Kommentare zu löschen. Ich wollte das einfach nie und dachte, freie Meinungsäußerung ist wichtig, auch wenn sie negativ ist. Ich wollte nicht zensieren und verfälschen, ich wollte nicht nur Ja-Sager und Abnicker.

Ich hab mich ja schonmal eingehend damit befasst, als ich „braune“ Kommentare hatte. Aber am Samstag war es einfach nur ein blöder Anpöbel-Kommentar, der unsachlich war und mich ärgerte. Erst erwiderte ich, wer diese Person überhaupt zwinge, hier zu lesen, wenn sie so über den Beitrag denke. Nach einer Weile merkte ich: Wieso soll ich so einen Sch…. stehen lassen? Gibt doch keinen vernünftigen Grund dafür.

Und es tat so gut, diesen Kommentar zu löschen. Manchmal muss man sich etwas erlauben… 🙂

Advertisements