Schlagwörter

, ,

Vor längerem hab ich mal versucht, mit meiner Lieblings-Reismilch und fertigem Schokopuddingpulver Pudding zu kochen und es blieb eine Flüssigkeit, wurde nicht fest.

Mit normaler Kuhmilch hab ich dann manchmal gefühlt so einen Batzen im Bauch, tut mir nicht wirklich gut, kann ich nicht gut verdauen oder wie auch immer.

Da mein Abendessen heute ein Maiskolben war und ich noch Lust auf was anderes zusätzlich hatte, fiel mir Schokopudding ein. Hm… Also suchte ich mal im Netz und stieß auf diesen Beitrag.

Wer hätte es gedacht: Reismilch kann bestimmte Enzyme enthalten, die die Stärke im Pudding zersetzen – und eben dann wird das Ganze nicht fest.

Also hab ich jetzt die kürzlich mal zum Ausprobieren gekaufte Soja-Vanille-Milch verwendet und statt des üblichen halben Liters nur, wie eine Userin dort angibt, 400 ml verwendet – und hab jetzt Pudding bekommen, der seinen Namen verdient :). Der Geschmack ist nicht ganz wie der mit Kuhmilch, aber lecker finde ich ihn trotzdem.

Advertisements