Schlagwörter

Sonntag und Muße zum Kochen…

Ich hatte Lust auf Polenta und ließ mich von meinem Lieblings-Kochbuch und diesem Foto inspirieren:

164 Polenta mit Tomatensauce

Als eine weitere Variation von Polenta war die Möglichkeit „Überbacken mit Tomaten und Mozzarella“ genannt. Beides hatte ich gerade da, außerdem noch frische Kräuter von den Rosmarin-Thymian-Kartoffeln, also wagte ich mich an einen Versuch.

Zuerst die (Instant 2-Min.-) Polenta gekocht (125 g in 1/2 Liter) und mit Backpapier auf dem Backblech ausgestrichen und fest werden lassen.

165 Gebutterte Form, PolentaWährend dessen den Ofen auf 220 Grad vorgeheizt.

Nun in etwas Olivenöl 1 kl. Knoblauchzehe zusammen mit einem jungen Lauch angeschmort, die Kräuter (1 Zweig Rosmarin, 3 Zweige Thymian) und gewürfelte Tomate dazu (hätten zwei sein dürfen, ich hatte nur noch eine da) und auf ausgeschalteter Platte stehen lassen und ab und zu nochmal umgerührt.

166 Olivenöl167 Junge Lauchstange, Rosmarin, Thymian, 1 kl. Knoblauchzehe168 Alles miteinander angeschmortDie Polentascheiben in die gebutterte Form gelegt, gesalzen und gepfeffert. Die Tomaten-Lauch-Kräuter-Masse drauf verteilt und mit Mozzarellascheiben belegt.

169 Polentascheiben170171 Mozzarellascheiben172Und jetzt ab in den Ofen damit, bis der Käse zerlaufen ist und bis zum gewünschten Bräunungsgrad.

173

174Und weil mir die ersten Bissen vom Würzen her noch zu lasch waren, hab ich milden Fricktaler Kirschessig vorsichtig drüber geträufelt…

175Jetzt war es für mich geschmacklich perfekt.

Und eine Portion für Morgen nach der Arbeit ist noch übrig. Hei wie fein, morgen Abend gibts was Warmes 🙂

Und für ein anderes Mal werde ich etwas ähnliches ausprobieren, aber dann mit geriebenem würzigem Käse drauf.

Advertisements