Schlagwörter

, , ,

Welche Schwelle du auch immer betrittst,
es möge jemand da sein,
der dich willkommen heißt.

                                Aus Irland

79 von Iwan_18.05.2014

Einerseits haben diese Worte etwas Tröstliches.
Wer wünscht sich nicht, an Angst machenden Schwellen
erwartet und warmherzig in Empfang genommen zu werden?

Was aber, wenn andere als furchteinflößender
empfunden werden, als die Schwellen selbst?

Dann geht man alleine hinüber,
verlässt sich auf niemanden als sich selbst
und hofft, die Sicherheit zuerst in sich zu finden.

Dann muss sich erweisen,
ob ich mich dort an der Schwelle
selbst in Empfang nehmen und weiter geleiten kann.

Advertisements