Schlagwörter

Das hab ich grad bei sterntau gefunden und wenn die Angaben im Netz stimmen (z.B. unter rilke.de), stammt es aus 1907. Erstaunlich!

Akelei, 14.06.2013

Liebes-Lied

Wie soll ich meine Seele halten, daß
sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie
hinheben über dich zu andern Dingen?
Ach gerne möcht ich sie bei irgendwas
Verlorenem im Dunkel unterbringen
an einer fremden stillen Stelle, die
nicht weiterschwingt, wenn deine Tiefen schwingen.
Doch alles, was uns anrührt, dich und mich,
nimmt uns zusammen wie ein Bogenstrich,
der aus zwei Saiten eine Stimme zieht.
Auf welches Instrument sind wir gespannt?
Und welcher Geiger hat uns in der Hand?
O süßes Lied.

Sonnenröschen, Barmelweid Mai 2012

Bei der Suche im Netz ist mir aufgefallen, dass durch das immer wieder Kopieren das eine oder andere Wort verändert wurde. Ich hoffe, ich habe hiermit die Urfassung gefunden.

Siehe auch Gebundene Liebe

Advertisements