Schlagwörter

, ,

Ihr seht den Anfang eines langen schönen Winterwald-Spaziergangs, der mich angefüllt und bereichert hat wie es ein Waldspaziergang immer tut.

Nach dem 4. Foto machte der Apparat den Schirm zu, die Akkus waren unten. Den Rest hab ich also eins zu eins genossen, ohne Apparat zwischen mir und der Natur.

Das letzte Foto zeigt den Blick zurück auf den Teil von Gränichen, in dem wir wohnen – links vom Kran, ein wenig unterhalb (im Bild nicht sichtbar).

Unterwegs im Wald kam ein Anruf der Zeitarbeitsfirma: Mein Dossier sei noch im Rennen, die Entscheidung falle aber erst nächste Woche. Also erst mal wieder durchschnaufen, abwarten…

Wieder daheim, begann irgendwann dieses Lied in mir zu singen: Elton John mit Candle In The Wind…

Vielleicht drückte es die Reste meiner vormittäglichen Traurigkeit aus, dass es danach aussieht, dass ich meine Kinder erst mal nicht so schnell wieder sehen kann wie ich dachte. Mitte/Ende Februar war geplant. Aber wie schon anderswo erwähnt, Pläne bringen im Moment nicht so viel. Und morgen kann schon wieder alles anders aussehen.

Übrigens: Heute morgen hatten wir knackige minus 12 Grad.

Advertisements