Schlagwörter

, ,

Diese Woche begann mit Nebel und grau in grau. Ich befürchtete schon, das wars erst mal für die nächsten Wochen und dass die Sonne vielleicht nicht mehr genug Kraft hat um diese Jahreszeit, um durch die Schleier zu treten. Meine Stimmung passte dazu oder umgekehrt.

Ich hab mich erinnert, dass mein Mann, als ich noch in München wohnte, manchmal klagte über wochenlangen Hochnebel hier in dieser Gegend, wo ich mich damals manchmal fragte, ob das wirklich so viel ausmacht. Ja, es kann eine Menge ausmachen. Jetzt erlebe ich es selbst.

Am Mittwoch schaffte es die Sonne dann so zwischen 16 und 17 Uhr, wenigstens an einem einzigen Punkt ein wenig durchzuspitzen…

 

bevor die Dämmerung herein brach.

Und am Donnerstag Nachmittag wurde es doch etwas mehr…

 

Heute scheinte die Sonne schon gegen 9 Uhr morgens prächtig und wir begaben uns um die Mittagszeit auf einen ausgedehnten Waldspaziergang. Mein Mann meinte, kaum zu glauben, dass wir dies Jahr schon mal Schnee hatten. Ach ja…, das hatte ich fast vergessen.

Im Lauf des Nachmittags war es dann vorbei mit der Sonne. Mal sehen, wie das weiter geht. Für nächste Woche ist wohl eher Regen in Sicht.

Ich wünsch euch und mir einen sanften Übergang in die staade Vorweihnachtszeit hinein. Heute in einer Woche ist erster Advent!

Advertisements