Schlagwörter

, , , ,

Ich wusste, dass ich eine Weile nach unserem Einzug hier räuchern werde; den Zeitpunkt ließ ich offen, je nachdem, bis wann wir alles wohnlich gemacht hätten und wann es sich stimmig anfühlen würde. Ich wusste, am Tag nach unserem Einzug (2. August) war Vollmond, der für das Abschließen und Loslassen von Dingen steht und ich wusste, dass bis 6. August der Merkur rückläufig war. So dachte ich, es wird vielleicht irgendwann danach geschehen.

Gut gefallen hat mir der Text, mit dem Bettina Sahling ihr Ladenbüro im Juli eingeweiht hat. Allerdings hatte ich das Gefühl, ich würde keinen vorgefertigten Text verwenden.

Gestern war es dann soweit. Alle Teppiche liegen, die meisten Bilder hängen, Gardinen sind überall dort angebracht, wo wir auch welche möchten, die Fensterkristalle haben intuitiv „ihren“ Platz gefunden, der Hausaltar hat seinen neuen Platz gefunden…

Mein Mann hat mir neulich 3 CDs gezeigt, die er in der letzten Getrennt-Zeit neu bekommen hat und gut findet – und ich hörte mal in die rein, die mich am meisten ansprach: Singh Kaur – This Universe…

Das passte mir hervorragend. Während die Musik anlief, suchte ich mir genug Kerzen und Teelichter, so dass mindestens in jedem Zimmer ein Kerzenlicht brannte und öffnete alle Fenster ganz.

Dann entzündete ich mein Räucherstövchen, tat Salbei drauf und begann an der Wohnungstüre mit einer inneren Einstimmung und es sprach automatisch still in mir… Die Energien, die ich spürte, ließen automatisch Tränen des Berührtseins laufen, es war wunderschön.

So schritt ich die Wohnung ab, immer links herum – Zimmer für Zimmer – und es sprach still in mir, was ich für den jeweiligen Raum wünsche, welche Energien ich dorthin einlade, was mit den Besuchern geschehen mag, die uns in diesen Räumen begegnen, was in unseren Räumen wohnen darf…

 
Auch der Balkon wurde mit eingeschlossen…
Ja – heute hab ich dann nochmal geguckt, wann Neumond ist, an dem neue Dinge besonders kraftvoll ihren Anfang nehmen. Er war gestern :).
Advertisements