Schlagwörter

,

…  noch frisch und warm aus dem Ofen, yamm… 🙂 So ein Stück hab ich mir grad schmecken lassen.

Ich hatte die Idee, als Einstand hier im Haus an die Nachbarn Käsekuchen zu schenken, weil sie uns so nett willkommen geheißen haben und wir uns hier so wohl fühlen. Damit wurde auch der Backofen heute eingeweiht

nachdem ich die Gebrauchsanleitung studiert hatte. Macht Spaß mit so einem Ofen auf Höhe der Arbeitsplatte.

Schweizer kennen Käsekuchen nicht und meinen meist, er hat was mit Käse zu tun, was ja im weitesten Sinne der Fall ist, im Grunde müsste er Quarkkuchen heißen.

Hier das Rezept, das ich aus der TV-Zeitung aus München noch hatte und heute das erste Mal (ein bisschen abgewandelt) ausprobierte:

Ein Stück vom Glück – Der Klassiker mit Sauerkirschen

Zutaten: FÜR DEN TEIG: 120 g Butter (Margarine), 200 g Mehl, 70 g Zucker (Rohrohrzucker), 1 Prise Salz, 1 Ei. FÜR DEN BELAG: 1 kg Schichtkäse (Magerquark), 125 g saure Sahne (Sauer-Halbrahm), 200 g Zucker (100 g Zucker + ChrysaNova [= speziell behandeltes Stevia-Pulver, das besonders zum Kochen und Backen geeignet ist, weil es nicht bitter wird] nach Gefühl), 4 Eigelb, 2 cl Rum (Rum-Aroma), 4 Eiweiß, 1 Prise Salz, 125 g Sauerkirschen aus dem Glas (Herzkirschen aus der Dose), 2-3 EL Puderzucker. Ich fügte hinzu: Halbrahm, kurz aufgeschlagen, nach Gefühl, etwas Zitronensaft.

Teig-Zutaten verkneten, Teig in Folie wickeln, 1 Std. kalt stellen. Danach größer als Springform ausrollen, Form damit auslegen, hauchdünnen Rand anbringen (ich drücke die Masse immer mit den Händen in die Form). Schichtkäse durch Sieb streichen. Mit saurer Sahne, Zucker, Eigelben, Rum verrühren. Eiweiße mit Salz steif schlagen, unter Käsemasse heben. Abgetropfte Kirschen auf Teig geben, mit Käsemasse auffüllen. Im vorgeheiziten Ofen bei 175 Grad C 50 Min. (60 Min.) backen. Ofen ausschalten, Kuchen darin abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

EXTRATIPP: Käsekuchen fällt nach dem Backen oft zusammen. Nicht aber, wenn er im ausgeschalteten Ofen abkühlt. Wichtig: Einen Holz-Kochlöffel zwischen die Backofentür stecken!

Das mit dem Auskühlen im Ofen mit einem Kochlöffel in der Tür hab ich heute zum ersten Mal probiert. Nicht, dass er gar nicht zusammen gefallen wäre, aber er ging beim Backen dermaßen in die Höhe, dass er über die Form hinausragte und ist jetzt insgesamt ziemlich auf einer Höhe.

Ich bin gespannt, wie er morgen schmeckt, wenn er ganz ausgekühlt ist. Dann kommt auch erst der Puderzucker drauf.

Advertisements