Schlagwörter

, , , , , , ,

Als ich vorhin den Park durchquerte, fiel mir auf, dass ich heute so einige Gerüche aufschnappte, die etwas in mir auslösten. Vielleicht weil wir jetzt länger keine rechte Sonne hatten, sie heute aber dann doch relativ warm hervor kam und blieb. Ich vermute, das hat die Düfte stärker als üblich hervor gebracht.

Besonders ist mir dabei die Eberesche aufgefallen, die inzwischen ihre roten Früchte angesetzt hat. Und dazu nahm ich ihren Geruch wahr, der direkt die Erinnerung an eine ganz bestimmte Situation meiner Kindheit in mir wach rief.

Es gab um die Häuser herum, wo ich aufwuchs, eine Stelle unter einer Eberesche, wo wir manchmal „Vater, Mutter, Kind“ spielten. Die roten Früchte der Eberesche dienten als „gekochte Nahrung“, die wir auf Blättern den anderen „Familienmitgliedern“ servierten. Dort war genau dieser Geruch zugegen.

Es erstaunte mich, dass Gerüche eine derartig direkte und schnelle Brücke bilden können und erinnerte mich an die Aussage von Alexander Wagandt im Video über Spirituelles Räuchern:

Dieser Bereich, der durch das Riechen aktiviert wird, ist hartverdrahtet, d.h. es geht direkt ins lymbische System, das ist ein sehr … alter Teil des Gehirns.
Beim Räuchern geht es nicht um die reine Wahrnehmung auf der Erkenntnisebene: „Ich erinnere mich an irgendeinen Geruch“, sondern es sind viele … alte archaische Verbindungen, die dort in Gang gesetzt werden…

(Hier der größte Teil des ganzen Textes.)

Ob es sich nun so oder etwas anders verhält, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber erstaunlich finde ich es schon, dass uns Gerüche unmittelbar in eine frühere Erfahrung oder Situation hinein führen können.

Ach so, bei der Gelegenheit hab ich noch darüber nachgedacht, welche Interaktion wohl zwischen Eberesche und Mensch stattfindet. Ich erinnere mich, dass im Buch „Stein und Flöte“ von Hans Bemmann etwas dazu gesagt worden war (übrigens ein märchenhaftes Buch, das viel weise Mystik enthält), kann mich aber nicht mehr erinnern, was es genau war, zu welchem Zweck man sich genau unter eine Eberesche setzt oder legt.

Advertisements