Schlagwörter

,

Zunächst mal Auszüge aus Madame Etoiles Wochenhoroskop

Neue Lösungen gesucht

Vieles kann sich in den nächsten Tagen überraschend in eine neue Richtung entwickeln. Sei es, weil unsere Mitmenschen unerwartet ihre Meinung ändern oder weil sich uns eine gute Gelegenheit bietet – letzteres hauptsächlich über persönliche Beziehungen. Bis zum 8. August läuft Merkur rückwärts und stellt unsere Planung auf den Kopf. Wir müssen deshalb flexibel sein und stets bereit, uns neuen Umständen anzupassen. Der rückläufige Merkur kann zudem kurzfristige Blockaden bringen. Diese sind jedoch ausnahmsweise zu unserem Vorteil, denn in der nächsten Zeit gibt es höchst kreative Konstellationen, die unseren Geist beflügeln. So haben wir vielleicht schon bald neue, womöglich bessere Ideen oder bekommen ein besseres Angebot. Kein Grund also für Frustration, sollte im Moment etwas nicht klappen oder sich verzögern. Die Alternativen warten schon darauf, entdeckt zu werden!

Umdenken und einlenken

Die Sterne fordern zunächst eine kritische Analyse der Vergangenheit sowie ein grundlegendes Umdenken. Nutzen wir die Zeit, um Korrekturen vorzunehmen und die Prioritäten neu zu setzen. Die innovativen und dynamischen Sterne helfen uns einerseits, die Dinge aus einer neuen Perspektive zu betrachten, anderseits haben wir nun die Kraft, notwendige Anpassungen vorzunehmen. Anfang Woche befindet sich die Sonne im Krebs im Spannungsfeld des kritischen Saturn. So müssen wir vielleicht zuerst einmal «zurückkrebsen» – einen Rückzieher machen oder uns zurückziehen. Lassen wir die Dinge in Ruhe auf uns wirken und finden wir heraus, wo wir in Zukunft unsere Energien investieren wollen. Selbst die besten Ideen gelangen vielleicht erst mal in die Warteschlaufe. Macht aber nichts, denn die Phase des rückläufigen Merkur, die bis zum 8. August dauert, können wir nutzen, um unsere Projekte zu optimieren, damit uns am Ende wirklich der grosse Wurf gelingt. Schnellschüsse bergen zurzeit Risiken. Erliegen wir deshalb nicht der Versuchung, schnelle Antworten liefern zu wollen. … Bis Anfang August können immer wieder überraschend neue Aspekte auftauchen, die uns zwingen, Vereinbarungen anzupassen.

Beherztes Handeln

Die aktuellen Sterne erzeugen einen starken Entscheidungs- und Handlungsdruck und fordern eine Auseinandersetzung mit Altlasten. So dürften nun Ungereimtheiten aus der Vergangenheit ans Licht kommen, die nach einer raschen, gründlichen Bereinigung verlangen. Unangenehmen Dingen können wir jetzt nicht ausweichen – bringen wir sie deshalb hinter uns. Wer passiv bleibt und Entscheidungen vor sich hinschiebt, für den entscheiden andere. Mars macht mobil und fordert das Austragen von Konflikten. Tun wir dies auf konstruktive und faire Weise, erleben wir die Beziehung zu unseren Mitmenschen anschliessend viel befriedigender. Die Kunst besteht darin, dass wir in der Hitze des Gefechts nicht überreagieren, aber auch nicht einfach kampflos aufgeben. …

Dann habe ich aber noch einen sehr interessanten Text über die Zeitqualität im Juli gefunden (Auszüge) …

Juli 2012

Der wichtigste Aspekt des Flow-Erlebens im Juli ist die innere Erfülltheit, durch die ihr auf eine neue Ebene gelangt. Viele chronische Probleme drängen an die Oberfläche, damit sie transformiert werden können. Ob das eine gute oder eine schlechte Nachricht ist, hängt von eurer Einstellung ab. Wenn ihr bereit seid, zu heilen und euch zu verändern, wird es euch in diesem Monat gut gehen. Wenn ihr jedoch Angst vor euren Emotionen habt und euch vor der Veränderung fürchtet, werdet ihr in viele Streitigkeiten geraten, weil ihr euren alten Schmerz als Bedürfnisse und /oder als Aggression auf eure Mitmenschen übertragen werdet. Ihr werdet eure ungeheilten Selbstanteile auf eure Umwelt projizieren, sie verurteilen und dadurch erneut verletzt werden.

Widmet euch im Juli eurer Heilung. Wenn ihr bereit seid, euch selbst und euren Mitmenschen sowohl gegenwärtig als auch in der Vergangenheit zu vergeben, kann der Juli ein Monat des Loslassens und voller Wunder sein. Im Juli sind selbstzerstörerische Muster gegenwärtig, und es wäre gut, wenn ihr euch verantwortlich zeigt, wenn sie euch bewusst werden. Jede negative Emotion ist euer eigenes Problem, und nur wenn ihr die Verantwortung für eure Emotionen übernehmt, ist es euch möglich, sie zu verändern. Ihr könnt die Probleme einfach in die Hände des Himmels legen, damit er die Illusionen, in denen ihr euch verfangen habt, auflösen kann.

Über den ganzen Monat verteilt werden alte Verletzungen und Muster „auftauchen“, von denen ihr euch nach und nach befreien könnt. Eure Heilung ermöglicht einen Bewusstseinssprung auf eine völlig neue Bewusstseinsebene. Wenn ihr klug seid und eure Heilung angeht, werdet ihr im August auf einer neuen Ebene ein besseres Leben führen als bisher. Eure Heilung und eure Bewusstseinserweiterung helfen der Entwicklung des kollektiven Bewusstseins, denn die Muster, die euer Leben aufhalten, blockieren auch die Bewusstseinsentwicklung auf der kollektiven Ebene. Da alle über das Bewusstsein miteinander verbunden sind, kann sich das Licht, das in euer Bewusstsein fällt, auf eure Mitmenschen ausweiten.

[…]

In der dritten Woche könnt ihr mit euren Kompensationen in Kontakt kommen. Kompensationen können Rollen, Fusion und Aufopferung sein. Das heißt, dass zwar positiv gehandelt wird, der Lohn jedoch ausbleibt, da die Kompensation kein wahres Geben beinhaltet, sondern ein Abwehrmechanismus ist. Die Kompensation sieht oberflächlich zwar positiv aus, verbirgt darunter jedoch Schuld und dunkle Selbstkonzepte. Wenn ihr diesen Abwehrmechanismus und die Negativität aufgebt, erspart ihr euch Burnout und Mangel. Die Fusion, die in der Kompensation enthalten ist, macht euch co-abhängig von anderen. Das bedeutet, dass beide Seiten voneinander abhängig sind und sich dafür aufopfern, anerkannt zu werden. Gleichzeitig bedeutet die Fusion einen Teufelskreis zwischen dem Opfer-Sein und der Unabhängigkeit.

Eine meiner Lieblings-Lektionen aus Ein Kurs in Wundern ist die Folgende: „Die Wahrheit wird alle Irrtümer meines Verstandes berichtigen.“ Wenn ich mich in diese Meditation hinein entspanne, kann ich wahrnehmen, wie sich die Illusionen in meinem Verstand auflösen. Diese Lektion verändert sowohl das Denken als auch die Wahrnehmung und die Erfahrungen und bewirkt dadurch eine Veränderung in der Welt. Eine weitere Lieblings-Meditation aus dem Kurs, die ebenso viel Transformation bewirkt,heißt: „Ich ruhe in Gott.“ Wenn ihr es euch erlaubt, in der Liebe zu ruhen, gebt ihr der Transformation Raum. Gott wirkt in euch und durch euch. Dadurch, dass einige eurer am meisten gehegten, doch begrenzenden und mitunter auch schmerzhaften Glaubenssätze aufgelöst werden, erlangt ihr euren Urzustand mit einem neuen Verstehen zurück. Wenn ihr es zulasst, könnt ihr einen Paradigmenwechsel erleben und folglich von einer viel höheren Ebene aus handeln.

Ihr werdet im Juli auch viel Schönes in ganz verschiedenen Bereichen eures Lebens erfahren, z.B. die Freude über eine Freundschaft oder über die Zusammenarbeit mit anderen. Im Allgemeinen ist in diesem Jahr zwar noch die Belastung der finanziellen Not spürbar, doch es wird mit der Zeit in vielen dunklen Bereichen zunehmend lichter. Die folgenden Jahre werden sowohl einen allgemeinen als auch den persönlichen Fortschritt, der mit dem zunehmendem Selbstwert ansteigt, beinhalten.

Die vierte Juliwoche enthält den Wunsch, sich auf das Tao und die wahre Entfaltung auszurichten. Ihr werdet euch dem Licht und eurer positiven Einstellung zuwenden, was euch glücklicher und liebender macht, und ihr werdet der Wahrheit nach Hause folgen. Wenn ihr diesem Ziel folgt, werdet ihr über die Lappalien dieser Welt hinausgelangen. Der Umfang eures Glücklichseins wird euch zeigen, ob ihr auf dem richtigen Weg seid. Die Kompensationen des Beschäftigt-Seins und des Tuns lösen sich auf, sodass darunter Verborgenes geheilt werden kann, und wahrer Selbstwert erfahrbar wird. Wenn ihr das Licht vollkommen in euch aufnehmt, rettet ihr euch selbst und nebenbei auch noch die Welt.

Die letzten Tage im Juli und die ersten Tage im August geben euch die Gelegenheit, die Verschwörungen der Unzulänglichkeit aufzulösen, die durch eure Kompensationen verborgen sind. Die Unzulänglichkeit ist ein Nebenprodukt der Trennung, die durch die Ausrichtung des Egos auf die Schwäche und auf die Wertlosigkeit entsteht. Als Verschwörung ist die Unzulänglichkeit zwar ein chronisches Problem, doch ihr könnt diese Schwäche dazu nutzen, dem Himmel zu vertrauen und eure Meisterschaft annehmen. Im Kurs in Wundern heißt es: „Deine Schwäche ist die Stärke des Himmels.“ Meister sind in ihrer Mühelosigkeit deshalb so effektiv, weil sie nicht im Tun sind, sondern alles durch sich geschehen lassen. Alles selbst tun zu wollen, bedeutet Anstrengung und Schwierigkeiten. Je mehr ihr in der Meisterschaft seid, desto mehr wird der Himmel zu eurem Partner, und ihr richtet eure Aufmerksamkeit auf die Erfüllung jenseits dieser Welt, und ihr bringt sie in der Gegenwart als Liebe und Freude ein.

Ihr folgt dem Pfad der Veränderung und der Heilung, der euch zum Licht eures Geistes führt, das ewig ist.

In diesem Monat wird erkennbar, was in dieser Zeit und über die Zeit hinaus für euch von wirklicher Bedeutung ist. Nutzt das Tao, das euch dabei hilft, große Blockaden und Muster zu transformieren.

Advertisements