Schlagwörter

, , ,

Gestern sah ich stückweise den Film „La Vie En Rose“. Die ganze Tragik des Lebens dieser Frau berührte mich.

Offenbar befinde ich mich gerade in einer Phase, wo ich empfänglich für derlei Gefühle bin, weil ähnliche aus eigenen anderen Leben herüber schwappen in dieses. Aus welchen Gründen auch immer dies geschieht, ich frage nicht mehr, lasse durchlaufen.

Ich erinnere mich aus Kindertagen auch an dieses Lied… (Edith Piaf lebte bis 1963, ich wurde 1960 geboren.)

Und dieses ging mir stets unter die Haut…

Was für eine Stimme!

Ich freue mich persönlich auf wieder leichtere und fröhlichere Tage…

Advertisements