Schlagwörter

, ,

Heute Morgen bin ich aus tiefem Schlaf plötzlich wie angeknipst erwacht und fragte mich warum? Keine besonderen Geräusche…? Ich lag so auf der Seite, dass mein Blick durch den schmalen Teil des Fensters fiel, der von meinem Bett aus sichtbar ist und einen kleinen Ausschnitt auf den Himmel zeigt. Und was glaubt ihr bekam ich da zu sehen?

Der Mond stand genau mittig in diesem kleinen Ausschnitt des Fensters, den mein Blick automatisch erreichte – und leuchtete mich sowas von an, ich war perplex. Ich sah den Mond nicht nur schön groß dort stehen, ich fühlte ihn. Stand sofort auf und machte ein paar Fotos…

Nun merkte ich, dass es erst dabei war hell zu werden und fotografierte in Richtung Osten…

Erst danach guckte ich zur Uhr, es war genau 7:00 Uhr. Laut Mondkalender ging die Sonne in München heute erst um 7:27 Uhr auf.

Ich war sprachlos und berührt von diesem fast magisch empfundenen Morgengruß, begab mich zur Toilette und kuschelte mich dann wieder in mein warmes Bettchen und schlief augenblicklich weiter.

Was für ein Morgen…

Advertisements