Schlagwörter

, , ,

Heute hab ich zu diesem Thema ein Video von H. Kopp-Delaney gesehen, das mir ganz gut gefällt. Ich teile es hier mit euch. Vielleicht entspricht es dem einen oder anderen gerade jetzt…

Du kannst im Video den Text mitlesen und / oder den Text unten dran lesen (den ich vom Hören abgeschrieben habe).

Wie finde ich meinen wahren Seelenpartner?

Aus meiner Lebenserfahrung heraus lernte ich zwei grundsätzliche Formen von Beziehungen kennen. Viele Beziehungen beruhen unterschwellig auf Kampf. Einige Partnerschaften beruhen auf Liebe.

In den meisten Fällen beginnen Beziehungen auf zwanghafter Ebene. Anfängliche Faszination und Verliebtheit wandelt sich mit dem beginnenden Alltag und endet in gegenseitigen Erziehungsversuchen. Es entsteht das Gefühl von Gefangenschaft und mit diesem die Sehnsucht nach Befreiung. Dies ist der Ausgangspunkt für die Suche nach dem wahren Seelenpartner.

Den Seelenpartner stellt man sich in der Regel freundlich, verständnis- und liebevoll vor. In dieser Beziehung, so hofft man, kann man endlich so sein wie man ist.

Gibt es einen Seelenparnter, der mich vollkommen akzeptiert? Es gibt ihn.
Wie kann ich ihn finden? Du wirst von ihm gefunden.
Was kann ich tun, um dies zu beschleunigen? Es gibt kein Rezept, keine Tricks, kein Verhalten und keinen magischen Duft.

Und doch veränderten sich bei mir die Umstände, als ich mich endlich selbst in meinem so Sein annehmen konnte. Solange ich bedürftig war und Halt, Schutz und Erlösung suchte, fand ich nur Spiegelbilder, Menschen, die ebenfalls Halt, Schutz und Erlösung suchten oder jene, die mir diese Aspekte boten, mich dafür aber einzusperren und emotional auszubeuten versuchten. Als ich mich selbst mit meinen hellen und dunklen Seiten akzeptieren konnte, bedurfte ich keiner äußeren Kompensationen mehr. Ich trete für mich selbst ein und verteidige mein so Sein. Nachdem ich mich selbst akzeptierte, fand mich ein Mensch, der begeistert ist von der Art und Weise, wie ich mit mir selbst umgehe.

Sie gewährt mir Schutz, obwohl ich ihn nicht mehr brauche. Sie schenkt mir Anerkennung und Liebe, obwohl mich die Selbstliebe nicht mehr bedürftig sein lässt. Anerkennung brauche ich ebenfalls nicht mehr und bekomme sie daher im Überfluss. Der Schlüssel zum Seelenpartner liegt in dir selbst. Er heißt Selbstannahme. Der Weg der Selbstannahme ist ein Prozess und während dieser abläuft, kann zu jeder Zeit der Seelenpartner auftauchen.

Kläre dein Verhältnis zu deinen Emotionen. Wie stehst du zu deinem Neid, deinem Misstrauen, deinem chaotischen Verhalten oder deiner Willensschwäche? Hast du dich mit dir selbst bereits versöhnt oder möchtest du dich noch weiter verbessern? Dann bist du dir selbst noch nicht gut genug. Dieses Gefühl überträgt sich und man denkt, man sei auch für andere Menschen nicht gut genug. Selbstablehnung sucht Spiegelbidler im außen und es tauchen Menschen auf, die mich ablehnen. Selbstannahme findet ebenso Spiegelbilder.

Meinen Erfahrungen nach entwickelt sich die Psyche aus der anfänglichen Selbstablehnung hin zur Selbstannahme. Über die Selbstannahme fand mein Seelenpartner zu mir. Ich habe ihn nicht gesucht, obwohl ich lange auf ihn gewartet habe.

Advertisements