Schlagwörter

, , , , , ,

Manche richten zu Hause intuitiv eine Schale mit Gegenständen der Natur zurecht, an der sie sich erfreuen und die ab und an aktualisiert wird. Da liegen dann Kristalle drin, Kerzen zieren das Ganze vielleicht, ganz nach Vorliebe. Vielleicht habt ihr Ideen oder eigene Vorlieben beizutragen, ich freu mich.

Bei mir ist es seit langem diese Schale in Form einer Blüte…

die mit „Vogelsand“ gefüllt ist (war am leichtesten und günstigsten zu bekommen), ein knorriges Stück Baum enthält, das mir Iwan mal zurecht gemacht hat, so dass ich ein Teelicht oben reinstellen kann.

Ein paar der Sachen bleiben, andere wechseln. Je nach Jahreszeit kommen „Früchte“ der Natur rein, was mich im Park gerade im Herzen berührt und mich so auch daheim mit der Natur verbindet. Der Feenstein aus Rosenquarz ist an Weihnachten da hinein gekommen, fühlte sich passend an. Auch die Federn sind vom Park, Eicheln, Nüsschen, Kastanien…

Ein kleiner Holzrechen und eine kleine Holzmistgabel dienen zum Neugestalten, wann immer ich den Impuls dazu habe.

Eine Etage tiefer (die Schale steht auf einem fahrbaren Wägelchen) wird das aufgereiht, was für mich persönlich in der jeweiligen Lebensphase von Bedeutung ist…

Im Moment ist das ein Steinkreis aus 51 (meine Lebensjahre 2011) Steinen vom Strand aus Korfu.

Für mich ist es eine Art Hausaltar, den ich mir aus meinem Wohnbereich nicht mehr wegdenken kann.

Advertisements