Schlagwörter

, , ,

Wenn der Lebensstrang unserer Seele, der von links aus der Vergangenheit kommt und nach rechts in die Zukunft weiter läuft, an diesem Teilabschnitt, der momentan aktuell ist, Leid und Schmerz beinhaltet, neigen wir dazu, uns “falsch” zu fühlen. Uns zu fragen was verkehrt gelaufen ist. Manchmal plagen wir uns dann selbst damit, den vermeintlichen Fehler aufdecken zu müssen. Oder wir rufen innerlich anklagend “das Schicksal” an und fragen nach dem Warum.

Wir sind nie falsch, auch wenn es sich manchmal so anfühlt. Alles was mit uns geschieht gehört zu unserem Leben, ist eine Momentaufnahme, die nichts an dem großen Ganzen ändert, das göttlich geführt und richtig ist.

Manche Teilstrecke unseres Lebens verstehen wir erst im Rückblick und erkennen dann die größere Weisheit dahinter. Oft ist uns das IN der Erfahrung kein Trost. Oft empfinden wir es in dem jeweiligen Moment als “nur Worte”. Und doch erfahren wir später, dass alles seine Richtigkeit hatte. Alles was uns widerfährt, gehört zu uns. Bleiben wir offen für die Weisheit darin, die sich manchmal mit Verspätung zeigt, sich aber immer einstellt, wenn wir sie bejahen und einladen.

Immer wieder frischen Mut für Dein Leben, während aller Aufs und Abs…

Advertisements