Schlagwörter

, ,

Zeit, halte einen Moment für mich an
Lass mich kosten neutralen Geschmack
Ausruhen kurz im Niemandsland
Bevor die nächste Tür sich öffnet

Lass meine Welt grau noch
Bevor das Leben neue Farben aufsprüht
Prall bunt und grell
Woran mein Seelenauge noch nicht gewöhnt

Wie köstlich rein kann dies sein
Der bittere Geschmack der Pein klingt nach
Dumpfes Abgrundgrollen soeben verhallt
Dankbar ruhig liegend – in der Sänfte der Zwischenwelt

Marion ©, 16.10.2010

Advertisements